10 Natürliche Hausmittel gegen Gelbsucht

Gelbsucht

Gelbsucht entwickelt sich häufig bei Säuglingen, meist kurz nach der Geburt. Allerdings kann es auch Erwachsene betreffen.

Sie entsteht durch einen erhöhten Gehalt an den gelblichen Gallenfarbstoffen, dem so genannten Bilirubin, im Blut. Bilirubin ist ein Produkt des natürlichen Prozesses des Körpers, alte und beschädigte rote Blutkörperchen abzubauen und zu entfernen.

Es wird in der Regel von der Leber aus dem Körper gespült, genau wie viele andere natürlich vorkommende Abfallprodukte. Wenn die Leber dies aus irgendeinem Grund nicht kann, steigt der Bilirubinspiegel im Blut und verursacht Gelbsucht.

Gelbsucht kann von unterschiedlicher Art sein und kann durch Infektionen, den Konsum bestimmter Medikamente oder andere Grundkrankheiten wie Blutkrankheiten, Gallensteine, Hepatitis, alkoholische Lebererkrankungen, Bauchspeicheldrüsenkrebs usw. verursacht werden. Die Erkrankung ist oft ein Zeichen für ein Problem mit der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase.

Das häufigste Symptom der Gelbsucht ist die Gelbfärbung von Haut, Augen, Zunge und Urin. Abhängig von der zugrunde liegenden Ursache können weitere Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Fieber, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsverlust, Bauchschmerzen, Hautjucken und blasse Stühle auftauchen.

Es gibt mehrere Hausmittel, die helfen können, Gelbsucht zu behandeln, indem sie die Leberfunktion stimulieren und den Gallenfluss im Gallengang erhöhen.

Die folgenden Hausmittel können die Genesung von Gelbsucht beschleunigen. Eine Person, die an Gelbsucht leidet, sollte sofort einen Arzt aufsuchen und sicherstellen, dass sie sich richtig ausruht, leichte Übungen macht und frische Luft bekommt, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Gelbsucht

1. Zitronen

Zitronen können aufgrund ihrer leberheilenden Eigenschaften bei Gelbsucht helfen. Da Zitronen von Natur aus harntreibend sind, fördern sie die Urinproduktion, so dass schädliche Abfallprodukte, einschließlich Bilirubin, aus dem Körper ausgeschieden werden können. Außerdem stimulieren sie die Gallenproduktion der Leber und erhöhen die Mineralstoffaufnahme.

  • Den Saft einer halben Zitrone in einem Glas Wasser verdünnen und zwei bis drei Wochen lang drei- bis viermal täglich trinken.
  • Du kannst auch den Saft einer halben Zitrone und eine Prise Salz in einem halben Glas Wasser mischen. Dreimal täglich für ein paar Wochen trinken.
  • Alternativ kannst Du acht bis zehn Zitronenblätter in eine Tasse kochendes Wasser geben. Zugedeckt ca. fünf Minuten ziehen lassen. Über mehrere Wochen hinweg zweimal täglich abseihen und trinken.

2. Zuckerrohr

Ein weiteres beliebtes Mittel zur schnellen Genesung von Gelbsucht ist Zuckerrohr. Während der Gelbsucht kommt es zu einem plötzlichen Abfall des Glukosespiegels. Der leicht verdauliche Zucker im Zuckerrohr hilft, das Energieniveau hoch zu halten und sorgt für eine schnellere Erholung.

Da Zuckerrohr von Natur aus völlig alkalisch ist, hilft es, den niedrigen Säuregehalt im Körper aufrechtzuerhalten und den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  • Ein Glas Zuckerrohrsaft herstellen und den Saft einer halben Zitrone hineinpressen. Gut vermischen und diesen Saft dann zwei- bis dreimal täglich für zwei bis drei Wochen trinken. Dies wird Dir helfen, den Urin richtig zu verwerten und Deinen Körper zu versorgen.
  • Alternativ kannst Du eine Tasse Zuckerrohrsaft mit einem Teelöffel Basilikumblattpaste mehrere Wochen lang zweimal täglich trinken.

Hinweis: Du kannst Zuckerrohrsaft mit einem Zuckerrohr-Entsafter extrahieren, da die meisten Entsaftungsmaschinen der Härte von Zuckerrohr nicht standhalten.

3. Gerste

Ein weiteres wirksames Gelbsuchtmittel ist Gerste. Gerste wirkt als Diuretikum und hilft, schädliche Giftstoffe sowie Bilirubin aus dem Körper zu entfernen.

  • Füge eine Tasse Gerste auf etwa 3 Liter Wasser hinzu. Einige Stunden köcheln lassen, abseihen und abkühlen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken. Täglich vier bis fünf Gläser Gerstenwasser trinken, bis die Symptome verschwinden.
  • Alternativ kannst Du einen Teelöffel geröstetes Gerstenpulver in einer Tasse Wasser mischen. Füge einen Teelöffel Honig hinzu, mische ihn gut und trinke dies zwei mal täglich, bis die Gelbsucht nachlässt.

4. Kurkuma

Kurkuma ist reich an einer Verbindung, die als Curcumin bekannt ist und bei der Entgiftung der Leber hilft. Curcumin verhindert, dass Alkohol und andere schädliche Giftstoffe die Leber schädigen. Außerdem sorgen seine medizinischen und heilenden Eigenschaften für eine schnellere Genesung.

  • Einen halben Teelöffel Kurkuma-Pulver in einem Glas warmem Wasser mischen. Diese Lösung zwei- bis dreimal täglich für einige Wochen einnehmen.
  • Alternativ kannst Du einen Teelöffel Kurkuma-Pulver, frisch gewonnenen Saft aus einer Zitrone, eine Prise Cayennepfeffer und einen Teelöffel Honig in einer Tasse warmem Wasser mischen. Diese Mischung einmal täglich über mehrere Wochen hinweg trinken.

5. Ingwer

Ingwer ist ein natürlicher Entgifter und schützt die Leber vor verschiedenen Problemen und sorgt für eine normale und reibungslose Funktion.

  1. Den Saft aus einem kleinen Stück Ingwer extrahieren.
  2. Mische einen halben Teelöffel dieses Saftes mit je einem Teelöffel Minzsaft und Limettensaft.
  3. Füge einen Esslöffel Honig hinzu.
  4. Verzehr diese Mischung drei- bis viermal täglich für zwei Wochen.

6. Radieschen

Radieschen sind sehr gut für die Leber und damit ein gutes Mittel gegen Gelbsucht. Sie wirken auch als starker Entgifter, um das Blut zu reinigen und helfen, schädliche Giftstoffe und Abfälle, einschließlich Bilirubin, aus dem Körper zu entfernen. Sowohl Radieschen als auch Radieschenblätter können bei der Behandlung von Gelbsucht eingesetzt werden.

  • Extrahiere den Saft aus einigen frischen Radieschen. Zweimal täglich ein Glas Radieschen-Saft für ca. 10 Tage trinken, um eine schnellere Erholung zu gewährleisten. Du kannst auch einen Teelöffel zerkleinerte Basilikumblätter dazugeben.
  • Alternativ kannst Du zwei Wochen lang jeden Morgen frische Radieschen essen.

7. Tomaten

Der hohe Gehalt an Lycopin in Tomaten kann dazu beitragen, die Schädigung der Leber zu reduzieren und die Genesung von Gelbsucht zu erleichtern. Außerdem wirkt Tomate als starker Entgifter, was bedeutet, dass sie schädliche Giftstoffe effektiv aus dem Körper entfernen kann.

  1. Fünf frische Tomaten in zwei Tassen Wasser 10 bis 15 Minuten lang kochen.
  2. Die Haut entfernen und die Tomaten untermischen.
  3. Auf ein Sieb drücken, um den Saft zu entnehmen.
  4. Eine Prise Pfeffer und Salz in den Saft geben.
  5. Ein Glas dieses Saftes jeden Morgen auf nüchternen Magen trinken.
  6. Das Mittel einmal täglich mindestens zwei Wochen lang einnehmen.

8. Mandeln

Die Mandeln helfen, Abfälle aus dem Blut zu entfernen, Infektionen zu bekämpfen und spielen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung einer gesunden Leberfunktion. Außerdem sind Mandeln reich an Nährstoffen wie Ballaststoffen, Riboflavin, Magnesium, Eisen und Kalzium, die gut für die Leber sind.

  1. Weiche über Nacht acht bis zehn Mandeln, dazu zwei oder drei getrocknete Datteln und drei oder vier kleine Kardamome im Wasser ein.
  2. Am nächsten Morgen die Schale von den Mandeln und die Samen von den Datteln entfernen.
  3. Alle Zutaten in einen Mixer geben, um eine feine Paste zu erhalten.
  4. Zwei Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Butter unterrühren.
  5. Verzehr diese Mischung zwei Wochen lang einmal täglich.

9. Karotten

Karotten sind ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Gelbsucht. Dieses orangefarbene Gemüse ist sehr effektiv bei der Reinigung der Leber und der Reparatur von Schäden. Außerdem sind Karotten reich an Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt, einen Nährstoff, der für ein starkes Immunsystem und eine schnellere Regeneration benötigt wird.

  • Täglich ein Glas Karottensaft trinken, um den Zustand der Leber zu verbessern.
  • Du kannst auch Karotten in Pürier-, Koch- oder Salatform essen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

10. Süßholz

Süßholz gilt als ein großer Entgifter für die Leber. Süßholz kann die Anhäufung von toxischen Stoffwechselprodukten im Körper beseitigen, indem es die Fähigkeit der Leber erhöht, diese schädlichen Abfälle herauszufiltern.

  • Bereite ein feines Pulver aus je einem Teelöffel zerdrückter Süßholzwurzel, Chicoree-Samen und Steinsalz zu. Nimm einen halben Teelöffel dieser Mischung mit Wasser zweimal täglich für mindestens zwei Wochen ein.
  • Alternativ kannst Du einen Esslöffel zerdrückte Süßholzwurzel und einen Teelöffel gemahlenen Ingwer in eineinhalb Tassen kochendes Wasser geben. Das Ganze 10 Minuten köcheln lassen. Die Lösung abseihen und einen Teelöffel Zitronensaft hinzufügen. Trink dies einmal täglich für ein paar Tage.

Diese Mittel können die Genesung von Gelbsucht beschleunigen. Außerdem sollte eine Person, die an Gelbsucht leidet, sofort einen Arzt aufsuchen.

Loading...