7 Gesundheits-Mythen auf dem Prüfstand

Wir haben alle unsere kleinen Angewohnheiten, die wir für wichtig halten, wenn es um Gesundheit oder die Figur geht. Natürlich sind einige davon, wie zum Beispiel Obst und Gemüse vorm Verzehr zu waschen zweifellos richtig. Aber mindestens genau so viel Angewohnheiten sind nicht mehr als Mythen und Aberglaube mit einem dicken Fragezeichen dahinter.

Wir zeigen euch ein paar der Angewohnheiten, die ihr von nun an am besten direkt wieder vergesst, weil sie völlig nutzlos sind!

Vitamintabletten nehmen

Vitamintabletten oder andere Nahrungsergänzungsmittel reduzieren weder das Risiko an bestimmten Krankheiten zu erkranken, noch verbessert sie die Gehirnleistung oder den Muskelaufbau. Eine Gruppe von US-Forschern kam zu diesem Schluss nach einer Reihe klinischen Test, bei denen mehr als 450 000 Menschen teilnahmen. Andere Studien legen sogar die Vermutung nahe, dass solche Vitamintabletten einen negativen Effekt auf die Gesundheit haben.

Anti-Bakterielle Handwaschgele (mit Alkohol) benutzen

Anti-Bakterielle Handwaschgele helfen erwiesenermaßen gegen einige Arten von Bakterien und Keimen. Aber dies gilt nur für Gele die nicht weniger als 60% Alkohol enthalten. Andere Hygieneprodukte töten ncht alle Migroorganismen ab, sie sind zum Beispiel gegen den Norovirus oder Kryptosporidien (einzellige Parasiten) wirkungslos. Außerdem beseitigen dies Hygieneprodukte mit wenig Alkohol keine Pestizide oder andere Verschmutzungen auf der Haut. In den meisten Fällen ist dann das klassische Händewaschen die bessere Lösung.

Auf der nächsten Seite geht es weiter!


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3

Download WordPress Themes Free

Loading...