Hilft die Sonne beim Abnehmen?

Forscher von zwei niederländischen Universitäten haben den Zusammenhang von zu viel Bauchfett und einem Vitamin-D-Mangel untersucht. Die Studie wurde auf dem jährlichen Kongress der European Society of Endocrinology vorgestellt. Die Vermutung der Forscher: Ein großer Bauchumfang hängt unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel zusammen.

Die Wissenschaftler stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass die Frauen, die einen größeren Bauchumfang bzw. mehr Bauchfett hatten, auch unter einem Vitamin-D-Mangel litten. Genauso die Männer.

Mehr Bauchumfang war auch hier gleich niedrigerer Vitamin-D-Spiegel. Was bei den Männern allerdings noch dazu kam, war, dass nicht nur das Bauchfett, sondern auch der Leberfettanteil erhöht war.

Die Forscher stellten sogar in der Untersuchung fest: Je höher der Anteil an Bauchfett bei den Probanden war, desto niedriger fiel der Vitamin-D-Spiegel aus.

Bei der Forschungsarbeit handelt es sich um eine reine Beobachtungsstudie – das heißt, Ursache und Wirkung wurden nicht untersucht. Was die Forscher deswegen (noch) nicht klären konnten, ist was was bedingt. Führt viel Bauchfett zu einem Mangel an Vitamin D? Oder umgekehrt: Setzt der Körper durch den Mangel an Vitamin D mehr Fett an?

Ob das Bad in der Sonne aber das Bauchfett schmelzen lässt, ist deswegen nicht klar. Wer viel Bauchfett hat, sollte laut der Forscher aber seinen Vitamin-D-Spiegel von einem Arzt checken lassen.

Übrigens: Der Körper bildet mithilfe von Sonnenlicht selbst Vitamin D.44 Für den Erhalt des Vitamin-D-Spiegels reicht ein Aufenthalt in der Sonne von rund fünf bis zehn Minuten am Tag aus.

Loading...