Sandkasten aus Traktorreifen bauen – So einfach geht’s

Einen Sandkasten zu kaufen, kann ganz schön ins Geld gehen. Deshalb unser Tipp: bauen Sie einfach einen Sandkasten aus einem Traktorreifen. Das ist viel günstiger.

Schnell und einfach umgesetzt: der Traktorreifen-Sandkasten
Schnell und einfach umgesetzt: der Traktorreifen-Sandkasten

Es gibt wohl kein Kind, das nicht gerne im Sandkasten spielt. Kein Wunder, denn Sandburgen bauen und „Kuchen“ aus Sand zu backen, macht ja nun wirklich jedem Kind Spaß. Da ist es doch umso schöner, wenn man die lieben Kleinen bei ihrem Vergnügen beobachten und sich an deren Heiterkeit beim Spielen erfreuen kann. Damit das möglich ist, muss jedoch ein eigener Sandkasten her. Doch der kann ganz schön ins Geld gehen.

Wer nicht so viel Wert auf einen modernen Sandkasten legt, der kann jedoch ganz einfach viel Geld sparen. Wie? Indem Sie einen alten Traktorreifen zu einem Sandkasten umbauen. Das geht schnell und ist kostengünstig. Lesetipp: Sandkasten selber bauen – Schritt für Schritt erklärt.

Vorteile eines Traktorreifen-Sandkastens

Ein Sandkasten aus Traktorreifen bringt gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Es wird kein handwerkliches Geschick benötigt, um einen solchen Sandkasten herzustellen.
  • Der Sandkasten ist kostengünstig.
  • Die Kinder können sich beim Spielen auf den Reifen setzen.
  • Da der Reifen sehr schwer ist, bleibt er selbst bei starkem Wind an Ort und Stelle.

Wo bekommt man einen Traktorreifen her?

Für einen Sandkasten müssen Sie natürlich keinen Traktorreifen kaufen. Fragen Sie einfach mal bei einem Bauern nach. Da die Entsorgung solcher Reifen den Geldbeutel oftmals ordentlich belastet, verschenken viele Bauern ihre alten Traktorreifen. Auf Nachfrage wird dieser dann sicherlich auch gerne geliefert. Diesen dann zu einem Sandkasten umzubauen, ist wirklich ein Kinderspiel.

So wird aus einem Traktorreifen ein Sandkasten

➥ Schritt 1:

Bevor der Bauer den Reifen liefert oder Sie ihn sich abholen, lassen Sie sich am besten den Durchmesser des Reifens mitteilen. Anschließend kaufen Sie im Baumarkt beispielsweise eine Holzplatte, die etwas größer ist als der Reifen-Durchmesser.

Zudem empfiehlt es sich im Baumarkt noch eine Folie in passender Größe zu kaufen, um den Sandkasten abdecken zu können. So ist der Sand vor Regen, Hagel und Schnee geschützt.

➥ Schritt 2:

Die Holzplatte einfach auf den Boden legen, den Reifen darauf platzieren und den Sandkasten mit Sand befüllen. Da die Platte etwas größer ist, können Sie den herausgefallenen Sand dann einfach und schnell zusammenfegen.

➥ Schritt 3:

Wem ein schwarzer Reifen viel zu langweilig ist, der kann diesen nun noch verschönern. Sie können ihn zum Beispiel besprühen oder auch bemalen. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Foto1: © 2009 – 2015 Gartentipps.com

Loading...