So kommt ihr mit einem Schreibaby klar!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do-it-yourself Tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps, sowie leckere Rezepte gepostet.

Jedes 4. Baby ist ein “Schreibaby”

Am Anfang freut man sich, dass das Baby so still ist. Doch dann fängt plötzlich die Zeit an, in der das Baby eigentlich nur noch schläft…und schreit. Man fängt an sich Gedanken zu machen, was bei ihm los ist, kommt wegen dem Stress vielleicht sogar auf den Gedanken, ob es ein Fehler war, dieses Kind zu bekommen.
Vor allem bei dem ersten Kind kann es sehr schwierig sein. Wenn man vorher ein ruhiges Leben hatte, die Beziehung super lief und man jetzt vor lauter Stress noch kaum Zeit für einander hat.

Am Anfang kann man als Eltern nicht wissen, dass es irgendwann besser wird. Natürlich hängt es von jedem Kind ab aber oft erkennt man schon nach spätestens 2 Monaten eine Verbesserung.

Gründe für das Schreien durchgehen

Meistens ist es schwer den genauen Grund zu finden, doch es ist wichtig zu versuchen, zu verstehen was das Baby den Eltern mitteilen möchte. Hat es Hunger? Braucht es eine frische Windel? Ist es müde? Bei diesen Gründen gibt es schnell eine Lösung, doch leider kommt es auch oft vor, dass man etwas länger braucht, bis man den Grund gefunden hat (Blähungen, Koliken, usw.)

Das Baby beruhigen

Es ist logisch, dass alle Eltern versuchen ihr Kind zu trösten. Doch irgendwann ist man als Eltern auch fertig und müde und vielleicht kurz davor aufzugeben. Doch es ist wichtig, weiterhin dem Baby Trost zu zeigen und z.B. mit ihm zu kuscheln.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2

Download WordPress Themes Free

Loading...