Stören dich deine Altersflecke? Mit diesem Hausmittel bist du sie los!

Es ist vollkommen natürlich, dass sich das Aussehen mit dem Alter verändert. Es entstehen Falten, die Haare werden grau und manchmal entwickeln sich Altersflecke auf der Haut. Man sollte nicht gegen den Alterungsprozess kämpfen oder sich darüber ärgern. Trotzdem ist es auch nicht schlimm, wenn man sich mit natürlichen Mitteln bandelt und sich danach wohler fühlt. Auch Altersflecke kannst du mit einem Hausmittel aufhellen.

Altersflecke sind eine Form der Hyperpigmentierung.

Hyperpigmentierung
Solche Flecke können überall am Körper vorkommen. Sie entstehen durch einen Überschuss von Melanin, den natürlichen Farbpigment der Haut. Dadurch formen sich dunkle Flecke und einen unregelmäßigen Hautton. Die Flecke sind nicht weiter gefährlich und kommen sehr häufig vor. Trotzdem muss man sie im Auge behalten und bei Bedarf von einem Arzt untersuchen lassen.

Gehe zum Arzt wenn:

  • bestimmte Stellen im Fleck dunkler werden.
  • ein dunkler Kreis sich um den Fleck bildet.
  • der Fleck größer oder rot wird.

Hausmittel
Wusstest du, dass du die Flecke mit einigen natürlichen Hausmittel aufhellen kannst? Bestimmt hast du schon eine in der Küche: die Zwiebel. Es hat sich nämlich erwiesen, dass Zwiebelsaft Narbengewebe verblassen lässt. Außerdem hilft Apfelessig abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Haut zu erneuern. Nimmt man diese zwei Mittel zusammen bekommt man die perfekte Kombination für eine frische, makellose Haut.

Und so geht’s:
Verarbeite die Zwiebel mit einem Mixer zu einem Mus. Wickele den Mus in etwas Küchenpapier oder einen Sieb und drücke den Saft heraus. Vermische den Zwiebelsaft mit etwas Apfelessig und trage es auf die Flecke auf. Wiederhole das täglich und nach einigen Wochen wirst du die Aufhellung der Flecke sehen können!

Du möchtest dir diesen Artikel später noch einmal ansehen? Dann merke ihn dir auf Pinterest! 

Quelle: Plusrubriek.nl | Bild zur Illustration

Loading...