Wie du mit Kartoffeln Hornhaut entfernst und zarte Füße bekommst!

Wer zarte Füße will, braucht nur eine Kartoffel!

Barfuß
Wusstest du, dass es echte gesundheitliche Vorteile vom Barfußlaufen gibt? Wenn man überlegt, dass der Mensch erst seid 500 Jahren mit Schuhen rumläuft, sollte man wirklich öfter versuchen, ohne zu spazieren! Dabei werden nicht nur die Gelenke geschont, sondern man läuft auch aufrechter und bewusster.

Kartoffeln
Schon die Oma wusste sich mit Kartoffeln zu helfen. Sie haben eine Menge Vorteile und auch den Füßen tun sie richtig gut. Für die Pediküre kann man sie gekocht oder roh verwenden. Die Kartoffeln machen die harte Hornhaut wieder zart und weich, damit du unbekümmert Barfuß durch die Welt spazieren kannst.

Du brauchst:

  • eine Kartoffel (roh oder gekocht)
  • grober Meersalz
  • Fußcreme

So geht’s mit rohen:

  • Schneide die rohe Kartoffel und bestreue sie mit dem Meersalz.
  • Reibe dir mit der Kartoffel in kreisenden Bewegungen über die Fußsohle.
  • Anschließend die Füße abspülen und mit Fußcreme einreiben, damit alles schön weich bleibt.

Und so mit gekochten Kartoffeln:

  • Koche die Kartoffeln wie gewohnt, nur solltest du kein Salz ins Kochwasser geben.
  • Sind die Kartoffeln gar, zerdrücke sie im Kochwasser.
  • Halte nun die Füße 10-15 Minuten lang in das warme Kartoffelwasser.
  • Anschließend die Füße abspülen und sorgfältig eincremen.

 

 

Quelle: MSN | Bild: Pixabay



141Shares

Loading...